Interview mit BJM Walter Herbst

Montag, 15. Februar 2021

In diesem Jahr fehlt im Congress Saalfelden die Hegeschau und Bezirksjägertag der alle Pinzgauer Jägerschaft. Herr Bezirksjägermeister Herbst, was vermissen Sie in diesem Zusammenhang?

In erster Linie das Gesellige, die Atmosphäre, die persönlichen Gespräche mit den Jägerinnen und Jägern. Die durchgeführte Bewertung verlief äußerst diszipliniert und hielt Dank der guten Vorbereitung und Organisation auch der behördlichen Kontrolle bestens stand.

Der eher milde Winter 2020 hat den herausfordernden Winter 2019 im Pinzgau nicht vergessen lassen. Das Wild kämpfte damals ums Überleben. Eine Maßnahme war die bestehenden Überwinterungskonzepte und Maßnahmen mit den Erfahrungen zu evaluieren. Was hat sich im Bezirk Pinzgau bei den Überwinterungskonzepten verändert? Welche neuen Maßnahmen wurden gesetzt?

Hinsichtlich Überwinterungskonzept konnten die Rotwildfütterungen an allen Standorten beibehalten werden und lokal neue Lenkungskonzepte festgelegt werden. Speziell in den Tourismusregionen Maria Alm-Hinterthal–Hochkönig sowie Saalbach-Hinterglemm wurden durch die Bergbahnen zahlreiche Projekte umgesetzt. Es gibt hier zweifelsfrei noch viel Arbeit, um die Öffentlichkeit für diese notwendigen Maßnahmen aufzuklären und zu sensibilisieren.

Die Pandemie zeigt uns, dass der Wald als Freizeitpark und Fitnessgerät mehr als bisher Zulauf findet. Die Menschen wollen sich draußen aktiv betätigen. Der Ruf nach Lenkungsmaßnahmen wird immer lauter, um dem Wild noch Rückzugsgebiete zu erhalten. Gibt es sowas wie „Naturverträglichen Wintersport im Pinzgau“?

Zur Zeit leider nur bedingt. Viele halten sich bereits an die ausgearbeiteten Ruhezonen und Lenkungsmaßnahmen. Für die Wenigen, die sich nicht daran halten, braucht es jedoch Sanktionsmöglichkeiten durch verordnete Ruhezonen und Überwinterungsgebiete (Habitatschutzgebiete). 

Eine nachhaltige Bewirtschaftung im Revier bedeutet eine Entnahme nach den Abschussplanvorgaben. Konnten die Pinzgauer Jägerinnen und Jäger diese Vorgaben im Jahr 2020 erfüllen? Wie sieht die Statistik aus im Vergleich zu den Vorjahren?

Darf dazu auf den Bericht von Herrn Ing. Josef Zandl verweisen und mich bei den Pinzgauer Jägerinnen und Jägern für die gute Arbeit in den Revieren aufrichtig danken. 

Zum Abschluss darf ich Sie noch bitten einen jagdlichen Ausblick auf das Jahr 2021 zu geben. Welche Vorhaben und Projekte werden im Pinzgau verwirklicht?

Dass es uns gelingt für das Wild noch Platz zu sichern, gerade zum Überwintern, und das die Zahl an Schonzeitenausnahmen (Anordnungen nach § 90 SJG) zurückgehen.

Weitere Neuigkeiten

Detaileinstellungen

Detaileinstellungen

Notwendig

Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Website erforderlich sind.
Sie tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Details anzeigen

Wir nutzen den "Google Tag Manager", um die Google Analyse- und Marketing-Dienste in unsere Website einzubinden und zu verwalten.

Details verbergen

Analyse / Statistik

Wir erheben anonymisierte Daten für statistische und analytische Zwecke.
Beispielsweise könnten wir so verstehen, ob Sie über die Google Suche oder einer anderen Website zu uns gekommen sind.

Details anzeigen

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited ("Google", Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies und die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Details verbergen
Verbergen