Erfolgreicher Abschluss der Berufsjägerlehre

Auf mehr als 25 % der Landesfläche werden Jagdgebiete im Bundesland Salzburg durch hauptberufliche Jagdschutzorgane, respektive Berufsjäger, betreut. Dies erfolgt aktuell durch 56 Berufsjäger sowie acht Berufsjägerpraktikanten.  Die Ausbildungsordnung sieht auch die Möglichkeit vor, dass Lehrbetriebe anderer Bundesländer anerkannt werden können. Damit erfüllt Salzburg bereits aktuell über eine wesentliche Voraussetzung für die geplante Schaffung eines 16. Lehrberufes, im Rahmen des land- und forstwirtschaftlichen Berufswesens.

Unter dem Vorsitz von Mag. Christoph Bachmaier fand am 30. Juni 2021 im Jagdzentrum Stegenwald die diesjährige Berufsjägerprüfung statt, bei der Christoph Lengauer und Sebastian Pfannhauser ihre dreijährigen Berufsjägerlehre erfolgreich abschließen konnten. In dieser Zeit absolvierten die Kandidaten neben der Praxis in den Jagdbetrieben einen dreimonatigen Berufsjägerkurs in Rotholz sowie eine forstliche Ausbildung an der Forstfachschule. Die Landarbeiterkammer Salzburg, der Salzburger Berufsjägerverband und die Salzburger Jägerschaft dürfen zu den guten Leistungen gratulieren und wünschen für den weiteren Berufsweg alles Gute.

 

Die Berufsjägerausbildung umfasst neben dem Wissen über Wildkunde und Wildökologie der Wildarten; Jagdbetrieb, Waffen-, Schieß- und Fallenkunde; Rechtskunde; Jagdhundewesen; Jagdliches Brauchtum; Wildbrethygiene und Wildkrankheiten auch eine umfangreiche forstliche Ausbildung. Dieses umfangreiche Wissen ermöglicht die Wechselbeziehungen zwischen Wild und Wald bzw. Jagd und Forst zu erkennen und damit gezielt Maßnahmen zur Lebensraumerhaltung und -verbesserung sowie der Vermeidung von Wildschäden auf der Fläche umzusetzen.

Ein besonderer Dank gilt auch den beiden Lehrbetrieben der JBG Blühnbach sowie der Esterhazy Betriebe GmbH. Nur durch die Bereitschaft und die Unterstützung der Jagdinhaber dieser Lehrbetriebe sowie die fundierte Ausbildung durch die Lehrberechtigten gelingt es, professionell ausgebildetes Personal für die zahlreichen Aufgaben in den Berufsjägerrevieren auszubilden. Die zunehmende Mehrfachbelastung auf Wildlebensräume macht diese Aufgabe in Zukunft nicht einfacher und kann nur durch eine breite und umfassende Ausbildung bewältigt werden.

  • Mitglieder der Prüfungskommission mit den beiden Berufsjägern Christoph Lengauer und Sebastian Pfannhauser

Weitere Neuigkeiten

Alle Beiträge anzeigen
Detaileinstellungen

Detaileinstellungen

Notwendig

Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Website erforderlich sind.
Sie tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Details anzeigen

Wir nutzen den "Google Tag Manager", um die Google Analyse- und Marketing-Dienste in unsere Website einzubinden und zu verwalten.

Details verbergen

Analyse / Statistik

Wir erheben anonymisierte Daten für statistische und analytische Zwecke.
Beispielsweise könnten wir so verstehen, ob Sie über die Google Suche oder einer anderen Website zu uns gekommen sind.

Details anzeigen

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited ("Google", Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies und die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Details verbergen
Verbergen