Jagd in ORF III

Zum Nachsehen in der ORF TVthek
"Leben mit dem Wolf - Die Rückkehr der Natur"

Der Wald ist vielfältig. Jedes Stück Wald hat seine Einzigartigkeit. Er ist magisch, urwüchsig und wild. Ein In-sich funktionierendes Ökosytem. Für uns Menschen diet er als Ruhe- und Erholungsraum aber auch als Outdoor-Sportgerät. So stellt sich die Frage, ob es die Wildnis überhaupt noch gibt.

Zum Nachsehen in der ORF TVthek
Der Film „Weidmannsheil“
geht der Frage nach, worin der größte Reiz an der Jagd liegt. „Am Schauplatz“-Reporter Simon Schennach spricht mit traditionellen Gamsjägern in Osttirol und adeligen Jung-Weidmännern in Wien. Dabei wird beleuchtet, wie die Jäger mit den zunehmenden Anfeindungen der Jagdgegner umgehen.

Zum Nachsehen in der ORF TVthek
„Jagdfieber in Salzburg“ 
von Ulli Wolf wirft einen besonderen Blick auf die Jagd-Verhältnisse in Salzburg. Salzburg beheimatet eine der größten Jagdmessen in Europa und die Zahl jener, die eine Jagdprüfung ablegen, ist besonders hoch. Zu welchen Konflikten es dabei im Land kommt wird ebenso thematisiert wie der zunehmende Anteil an Frauen in der Jagdgesellschaft.

Zum Nachsehen in der ORF TVthek
Der Talk“ unter dem Motto „Weidmannsheil: Warum jagen wir?“
Während Jäger bekanntlich auch für die Instandhaltung des Ökosystems Wald zuständig sind, sorgen die neuesten Entwicklungen für Bedenken.
Bei Marlene Kaufmann und Reiner Reitsamer diskutieren Jagdfreunde und ihre Gegner: Maximilian Mayr-Melnhof (Jäger), Roland Düringer (Schauspieler, Kabarettist), Sigrun Roßmanith (Psychologin) und Christian Nittmann (Initiative zur Abschaffung der Jagd in Österreich)

 

 

Weitere Neuigkeiten

Alle Beiträge anzeigen