Zweiter Platz bei Österreichischem Jägerschaftsschießen

Die Salzburger Mannschaft holt sensationell den zweiten Platz beim diesjährigen Österreichischen Jägerschaftsschießen in Vorarlberg.

Am letzten Augustwochenende trafen sich die sechs besten Kombinationsschützen der Bundesländer zu einem Wettkampf in der jagdlichen Kombination. Heuer fand dieses im schönen Bregenzer Wald statt. Bei kühlem, teils regnerischem Wetter wurden auf 150m die Kugelbewerbe absolviert und in einer großen aufgelassenen Schottergrube ein anspruchsvoller Jagdparcour aufgebaut.

Die Salzburger Schützen mit Mannschaftsführer Gerald Redl, Josef Erbschwendtner, Max Mayr-Melnhof, Maxito Mayr-Melnhof, Reinhold Sodia und Stefan Trampitsch konnten durch eine sehr gute Mannschaftsleistung bei nicht einfachen Bedingungen sich knapp hinter Niederösterreich den zweiten Platz sichern.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Josef Erbschwendtner, der mit 48 und 50 Tauben die Einzelwertung beim Schrotbewerb klar für sich entschied.

Gerald Redl konnte beim Bewerb der Mannschaftsführer noch den hervorragenden dritten Rang erringen.

Ein besonderer Dank gilt auch der Vorarlberger Jägerschaft, dem Schießreferenten Dr. Heinz Hagen, sowie dem gesamten Organisationsteam für die vorbildliche Durchführung, große Gastfreundschaft, standesgemäße Verköstigung und den unfallfreien Verlauf.

 

 

  • Team Salzburg beim Österreichischens Jägerschießen 2018 in Bezau

  • Die Besten der Mannschaftswertung

  • Josef Erbschwendtner siegte beim Schrotbewerb

Weitere Neuigkeiten

Alle Beiträge anzeigen