Ök.-Rat Paul Gruber tödlich verunglückt

Anfang Februar erreichte uns die traurige Nachricht, dass Ök.-Rat Paul Gruber im 77. Lebensjahr bei Waldarbeiten tödlich verunglückte. Der Jagdleiter Stv. der Gemeinschaftsjagd Thalgau war langjähriger Hegemeister in der Wildregion 10.6 Thalgau - Hof – Plainfeld und von 1997 bis 2007 im Vorstand der Salzburger Jägerschaft als Vertreter des bäuerlichen Grundeigentums tätig. Sein Einsatz galt insbesondere den Interessen der Pächter von Gemeinschaftsjagdgebieten und hierzu um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wald und Wild zu sorgen. Er war neben seinem Engagement für die Salzburger Jägerschaft auch in zahlreichen anderen Funktionen tätig und trat dabei mit Weitblick stets für konstruktive Lösungen ein. Neben der Jagd in der GJ Thalgau zog ihn seine Jagdleidenschaft auch immer wieder ins Hochgebirge.

Die Salzburger Jägerschaft dankt aufrichtig und nimmt Abschied von einem geselligen und couragierten Funktionär.

  • Verdienter Funktionär ÖK.-Rat Paul Gruber tödlich verunglückt

Weitere Neuigkeiten

Alle Beiträge anzeigen