Gute Beteilung beim Tennengauer Bezirksjägerschießen

207 Tennengauer Jägerinnen und Jäger sind der Einladung der Bezirksjägerschaft gefolgt und haben den sicheren Umgang mit der Waffe und ihre Treffsicherheit am vergangen Wochenende bewiesen.

Am Dolomitenschießstand in Annaberg wurden die Disziplinen "sitzend aufgelegt, 100 m Rehbock" und "stehend angestrichen 100 m Gams" von 36  SchützenInnen hervorragend mit 50 Ringe geschossen, unterstrich Landesjägermeister Max Mayr Melnhof bei seinen Begrüßungsworten.

 

Die Bezirksjägerschaft Tennengau bedankt sehr herzlich sich bei allen Sponsoren und Unterstützer für die Vielzahl an Preisen, die verlost werden konnten sowie bei den TeilnehmerInnen für ihr Mitwirken.

Einzelwertung

In der Einzelwertung konnte Josef Kronreif den Sieg nach Hause holen. Platz zwei ging an Hubert Wimmer und den dritten Platz holte sich Conny Chiari. Beste weibliche Schützin wurde Nina Schörghofer mit dem hervorragenden 15 Platz.

Hier die Einzel-Ergebnisse im Detail

  • Die Besten der Einzelwertung mit Waffenhändler Franz P. Essl und BJM Rupert Schnöll

Mannschaftsergebnisse

Mit einer Gesamtringeanzahl von 199 / 60 holte die Mannschaft 2 - 5/4 mit Matthias Essl, Niki Rest, Manuel Mitterlechner und Josef Hollweger jun. den Sieg.

Hier geht's zu den Ergebnissen der Mannschaften

  • Gewinner des Mannschaftsbewerbs

Bronzenes Verdienstabzeichen

Für die langjährigen Verdienste für das Schießwesen am Schießstand Annaberg wurden mit dem Bronzenen Verdienstabzeichen der Salzburger Jägerschaft Frau Erna Kremser und Albert Moser von Landesjägermeister Max Mayr Melnhof geehrt sowie dazu aufrichtig gedankt.

  • Ehrung von Erna Kremser und Albert Moser im Bild mit LJM Max Mayr Melnhof und BJM Rupert Schnöll

Weitere Neuigkeiten

Alle Beiträge anzeigen