Allgemeines

Wer die Jagd in Salzburg ausübt, hat eine auf seinen Namen lautende gültige Jagdkarte (Jahresjagdkarte, Jagdgastkarte) mit sich zu führen und auf Verlangen den Organen des öffentlichen Sicherheitsdienstes sowie den Jagdschutzorganen vorzuweisen. Jagdkarten sind nicht übertragbar. Jagdkarten werden ausgestellt:

  • als Jahresjagdkarten mit Geltung für ein Jagdjahr, unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Ausstellung
  • als Jagdgastkarten mit Geltung für einen bestimmten Kalendertag zur Teilnahme an Niederwildtreibjagden oder für die Dauer von zwei Wochen. (Die Ausübung der Jagd durch den Jagdgast ist nur in Begleitung des Jagdinhabers oder eines von ihm beauftragten Besitzers einer Jahresjagdkarte zulässig. Die Ausstellung dieser Gastkarten wird vom Jagdinhaber vor Beginn der Jagd durchgeführt)

Alle jagdrechtlichen Bestimmungen zum Thema Jagdkarten erhalten Sie im Salzburger Jagdgesetz von § 41 bis § 48.