Voraussetzungen zur Jagdschutzdienstprüfung

Der Jagdschutz umfasst die Überwachung der Einhaltung der jagdgesetzlichen Bestimmungen und die Unterstützung des Jagdinhabers in der fachgerechten Jagdbetriebsführung. Der Jagdinhaber hat für einen ausreichenden und regelmäßigen Jagdschutz in seinen Jagdgebieten Sorge zu tragen. Für die Bestellung zu Jagdschutzorganen dürfen nur Personen zugelassen werden, die die Prüfung für den Jagdschutzdienst mit Erfolg abgelegt haben.

Dem Ansuchen um Zulassung sind anzuschließen:

 

  1. die Geburtsurkunde
  2. die Jahresjagdkarten für wenigstens drei der Prüfung vorangegangene Jahre, für deren erstmalige Ausstellung die erfolgreiche Ablegung einer entsprechenden Eignungsprüfung erforderlich ist
  3. eine Bescheinigung der Salzburger Jägerschaft über die Art und Dauer der praktischen Betätigung im Jagdbetrieb und in der Wildhege (Download Bescheinigungsformular)
  4. eine Bestätigung über den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses, der nicht länger als ein Jahr zurückliegt (ausgenommen Ärzte, Krankenpflegepersonal und Hebammen); Erste-Hilfe-Kurse werden von den Jagdkursleitern im Rahmen der Jagdkurse angeboten.
  5. eine Bestätigung der Salzburger Jägerschaft über das Bestehen einer Schießprüfung mit den Schusswaffen, die Jagdaufsichtsorgane benützen dürfen. Die Prüfung darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen. (Download Schießbestimmungen)

 

Die rechtlichen Bestimmungen im Bundesland Salzburg zum Thema Jagdschutz können von § 113 bis § 119 im Salzburger Jagdgesetz und in der Jagdschutzdienst-Prüfungsverordnung nachgeschlagen werden.

Ersatz durch gleichwertige Prüfungen oder Ausbildungen - Zusatzprüfung

Die Prüfung wird teilweise ersetzt durch eine der Prüfung für den Jagdschutzdienst gleichwertige Prüfung oder eine Berufsjägerprüfung in einem anderen Bundesland, die Staatsprüfung für den höheren Forstdienst (§ 106 des Forstgesetzes 1975) oder die Staatsprüfung für den Försterdienst (§ 107 des Forstgesetzes 1975); in diesen Fällen ist nur eine Zusatzprüfung über die Bestimmungen dieses Gesetzes abzulegen. Jagdschutzorgane müssen während der gesamten Bestellungsdauer im Besitz einer gültigen Jahresjagdkarte sein.